Hier möchte ich nochmals etwas mit Dir teilen, das mich gerade in den Bann gezogen hat, und das ich wesentlich finde, sogar so wesentlich, dass es mit der ganzen Welt geteilt werden dürfte.

Es handelt sich um das Thema Tod.

Am Fest der Liebe, am 24. 12. 2016, ist mein und meiner Geschwister geliebtes Mütterchen im Zeitzyklus von 99 Wintersonnenwenden gestorben.

Mütterchen war zu Lebzeiten hier auf Erden ein Gartenhexlein. Sie hat es geliebt, zu pflanzen, zu umsorgen und es wachsen zu lassen, nicht nur die Blumen und das Gemüse,  auch uns Kinderlein.

Das hat ihr Herz höher schlagen lassen. Es war ihr inneres Feuerchen, das dafür brannte.

wp-1464458641272Und was ist eigentlich mit Dir? Wofür brennst Du?

Brennst du schon für etwas oder weisst du noch nicht genau, wofür du liebend gerne brennen würdest?

Aus meiner Sicht ist es das Wichtigste im Leben überhaupt, zu wissen, wofür!

Gott hat in jedes lebendige Herz einen Samen eingepflanzt, der spriessen kann – einer der keimfähig ist.

Das ist wichtig zu sagen: keimfähig. Denn heutzutage gibt es Samen zu kaufen im Supermarkt, die gar nicht keimfähig sind.

Sonnenblumenkerne z.B. die nicht keimfähig sind, was nichts anderes heisst, als dass der Lebensfunke darin aus ist!

Was ist denn der Lebensfunke im Sonnenblumenkern? Es ist derselbe göttliche Funke, der auch in uns brennt und in allem, was lebt – kein Unterschied.

Mein Mütterchen ist also gestorben und es war der Anlass, mir wieder einmal klar zu machen, wofür ich eigentlich lebe, bevor der Tod auch mich einholt.

Du kannst nie wirklich wissen, wann die Zeit für dich gekommen ist.

Was würdest du jetzt gerade und heute noch tun und beginnen, wenn du wüsstest, dass du in einem Monat sterben würdest? Damit hast du noch etwas Zeit, um dir klar zu werden, was dir wirklich wichtig ist, um es zu tun.

Ja gut, aber was ist mit dir, wenn du übermorgen sterben müsstest?

Sich Zeit zu nehmen, sich hinzusetzen, still zu werden und aufzuschreiben(aufschreiben ist wichtig), was du noch erledigen willst, bevor Du stirbst, das ist sehr befreiend.

Was würdest du noch tun? Mach es dir bewusst und beginne gleich jetzt damit.

Es ist das, was dich wirklich zufrieden stellen wird. Und es wird dich glücklich machen und erfüllen, weil es aus deinem Herzensfunken kommt, in dem etwas zu keimen beginnen will.

Vielleicht denkst du viele Dinge, die du noch gerne machen willst, bevor du stirbst, aber spüre ganz tief hinein, ob es wirklich das ist, was dein Funke in dir ruft. Du kannst es daran spüren, dass es eine tiefe Befriedigung in dir auslöst.

So einfach findest du deinen Herzenskeim. Darin ist deine Lebensaufgabe.

Ich will dir jetzt noch verraten, was ich tue, wenn ich übermorgen sterben müsste:

Ich möchte keine einzige Sekunde mehr ohne das Göttliche, das ich bin und das alles ist, verbringen. Ja, so ist es.

Im Gottes-Bewusstsein zu leben ist pure Seligkeit, unter allen Umständen. Ja, unter allen Umständen, weil die Seligkeit im Kern von allem sitzt. 🙂

Und alles, was weniger ist als das, ist nicht genug.

Und wie das geht?

„Höre Gott – sehe Gott – fühle Gott – atme Gott – Sei Gott, so ist der weglose Weg zu Gott.“ 🙂

Gott sagt: „Wer an mich denkt, wenn er seinen Körper verlässt, wird Eins mit mir. Deshalb übe dich darin, gleich jetzt schon Eins zu sein.“ 🙂

Von Herzen wünsch ich dir einen freudigen Neubeginn und grossen Mut in all deinen Herausforderungen, und SELIGKEIT unter allen Umständen.

Marthamaria