Wie steuerst Du dein Schiff auf den wilden Wellen des Meeres?
Weisst Du wohin du willst?

Oder lässt du dich einfach so auf den Wellen treiben und schaust, wohin es dich führt?

Weisst Du wirklich WO-HIN Du willst?
 Weisst Du wirklich, WAS deine Aus-Richtung ist?
Oder denkst Du, dass Gott das schon irgendwie richtig steuern wird?!

JA und NEIN!
Denn das ist eine sehr subtile Angelegenheit!

DAS LEBEN (Gott) steuert das Schiff nämlich gemäss deiner Ausrichtung!
Wo keine Ausrichtung ist, da weiss das LEBEN auch nicht, wohin es gehen soll!

clouds-808748_1920

Je nach Wetterlage und je nach Sturm und Wellen treibt das Schiff umher, mal da mal dort und dümpelt so herum oder kentert gar bei hohen Wellen!

Auch ein Schiff mit einer Ausrichtung wird auf den Wellen des grossen Meeres hin und her getrieben oder kann bei hohen Wellen sogar kentern.
Jedoch wirst Du bemüht sein, dein Schiff stetig wieder auszurichten, denn du weisst wohin Du willst bzw. WAS deine Ausrichtung ist!

Eine Ausrichtung ist nicht genau dasselbe wie ein Ziel!
Die Ausrichtung lenkt die Aufmerksamkeit auf die INNERE Führung.
und das Ziel ist sozusagen die äussere Manifestation gemäss der inneren Lenkung!

Die 1. Ausrichtung gilt also DIR-SELBST, der WAHREN NATUR, die Du bist!
Diese 1. Ausrichtung ist absolut unumgänglich, um überhaupt ein gutes Ziel haben zu können!
(Diese Wahrheit gilt natürlich nur für die Menschen, die ERWACHEN in die WAHRE NATUR als oberste Priorität gesetzt haben.)
Andere Menschen würden das nicht verstehen und müssten auch nicht, da vorerst ganz andere Erfahrungen gemacht werden müssen!

Frage:
WAS ist also deine AUSRICHTUNG?
WAS soll die Führung „deines“ Lebens übernehmen?

Es gibt hier nur zwei Möglichkeiten:
Der GROSSE GEIST oder …….?

WEM gibst Du die Aufmerksamkeit 24 Stunden am Tag!
Ich meine 24 Stunden am Tag!
Nicht nur hin und wieder!

Das ist jetzt die grundlegende Aus-Richtung deines Lebens!
Und genau das hat diese grundlegende Aus-Wirkung auf dein Leben!

Das ist diese Radikalität von der so oft gesprochen wird!
Diese unvermischte Entscheidung!
Und natürlich das dem entsprechende tägliche Tun!

Martha Maria